Die Vorsitzende berichtete dem Koblenzer Stadtchef, dass der Haßlocher Arbeitskreis gegen Rechtsmissbrauch ein Demokratie-Forum in absehbarer Zeit organisieren wolle, wobei der Koblenzer Oberbürgermeister helfen soll. Dies hatte Hofmann-Göttig auch versprochen. Auch sprachen Beide über den Verein „Pro Justitia“ der sich mittlerweile erfolgreich gegen die Zusammenlegung des Oberlandesgerichtes Koblenz  und der dortigen Generalstaatsanwaltschaft mit Zweibrücken wehren konnte.

Die Vorsitzende sieht eine der wichtigsten Errungenschaften des demokratischen Entwicklungsprozesses, die Verfassung und Manifestation von Grundrechten. Diese Entwicklung – von der ersten Festschreibung 1789 bis hin zu den gegenwärtigen Bestrebungen nach einer europäischen Verfassung – kann anschaulich im Hambacher Schloss nachvollzogen werden.